Laufwasserprognose

Laufwasserprognose

Laufwasserprognose

Hydrologische Vorhersagen der Energieproduktion für Einzugsgebiete

Prognose zur Direktvermarktung

Die Laufwasserprognose von EWC und VISTA liefert tägliche Vorhersagen zum Abfluss und der damit verbundenen Energieerzeugung für Wasserkraftwerke ≥ 5 MW für bis zu 10 Tagen. Zusätzlich stehen für jeden Flusskilometer die Wassertemperaturen zur Verfügung.

Ihre Vorteile durch die Laufwasserprognose

  • Abflussberechnungen in stündlicher Auflösung, tägliche Vorhersagen
  • Alle hydrometeorologischen Daten zu Niederschlag und Pegelstände, Verdunstung und Versickerung, Bodenwasserspeicherung und Abfluss stehen zur Verfügung
  • Genaue Wassertemperaturvorhersagen und somit Einschätzung von zu hohen Kühlwassertemperaturen

EWC: Meteorologische Datengrundlage

EWC liefert die für VISTAs Prognosedienst „HydroSense” benötigten relevanten Wettermess- und Prognosedaten, wie Niederschlag, Luftdruck, Temperatur, Feuchtigkeit, Globalstrahlung und Sonnenscheindauer sowie historische Daten für die Analyse der Modellergebnisse anhand vergangener Zeiträume.

  • Ausschließlich amtliche Wetterdaten nationaler Wetterdienste nach WMO-Standard (World Meteorological Organization)
  • Deutschlandweit stündliche Werte von mehr als 1.000 Wetterstationen des Deutschen Wetterdienstes
  • Europaweit Messwerte von mehr als 2.500 Wetterstationen in 1–6 stündiger Auflösung
  • Verfeinert werden die Daten mit einem Interpolationsmodell
Optional:
  • Die Abflussberechnungen können über verschiedene Zeiträume, zum Beispiel als Tages-, Monats- oder Jahreswerte aggregiert werden
  • Prognosen für EEG-Kraftwerke ab 100 kW sind auf Anfrage möglich
Berechnung der Wassertemperaturen
Berechnung der Wassertemperatur

Laufwasserprognose
Tägliche Vorhersage der Energieproduktion von über 100 Wasserkraftwerken im Einzugsgebiet der oberen Donau

VISTA: Datenaufbereitung mit dem kompletten Wasserhaushaltsmodell PROMET

Kern des von VISTA betriebenen Prognosesystems „HydroSense” ist das physikalische, unkalibrierte und satellitenbildgestützte Modell PROMET (Process of Radiation Mass and Energy Transfer). Es simuliert räumlich verteilt und rasterbasiert realitätsnah alle terrestrischen und atmosphärischen Komponenten des Wasserkreislaufes und modelliert die Gerinnehydraulik, Seeretension und Speicherbewirtschaftung. Das kontinuierliche Monitoring des Schneeäquivalents, also die im Schnee gespeicherte Wassermenge, erlaubt die Abschätzung der in der Schneedecke gespeicherten Energie. Das Ergebnis sind Daten zu Grundwasser, Schnee- und Eisspeicher, Bodenwasserhaushalt und Verdunstung (inkl. Berücksichtigung des Bewuchses).


Erzeugte Arbeit versus simulierter Arbeit
Erzeugte Arbeit versus simulierter Arbeit

Partnerinformation

Vista Logo

VISTA Geowissenschaftliche Fernerkundung GmbH

VISTA ist Spezialist in der Anwendung von Fernerkundungsmethoden in der Hydrologie und Landwirtschaft. Dazu gehören Verdunstungs- und Abflussmodellierungen, sowie die Berechnung von weiteren Wasserhaushaltskomponenten, GIS-unterstützte Landnutzungsklassifikationen und landwirtschaftliche Ertragsschätzungen und Erntevorhersagen. Das Unternehmen wurde 1995 am Lehrstuhl für Geographie und Geographische Fernerkundung der LMU München gegründet und ist international tätig. Weitere Informationen zu VISTA erhalten Sie unter www.vista-geo.de.
!Wartungsarbeiten!

Heute, 18:00 Uhr (max 15 Min.)
Informationen



Downloads

Produktblätter und -broschüren:
Fenster schließen